therapie

Psychotherapeut aus Hamburg

Psychotherapie

Therapie Angst

Als Angststörungen werden psychische Störungen bezeichnet, bei denen die Furcht vor einem Objekt oder einer Situation im Vordergrund stehen. Die Betroffenen entwickeln Ängste vor Dingen, die normalerweise nicht als gefährlich gelten und erkennen dabei teilweise, dass ihre Angst übermässig oder unbegründet ist.

Bei allen Formen der Angsterkrankungen haben sich psychotherapeutische Verfahren als wirksam erwiesen. Eine medikamentöse Behandlung ist in den meisten Fällen nicht notwendig.

Angststörungen wohnt die Tendenz eines chronischen Verlaufs und einer dauernden Anwesenheit inne, wenn sie nicht behandelt werden. So kommt es bei einer Panikstörung mit körperlichen Beschwerden lediglich bei etwa 10 bis 30 % der Betroffenen spontan zu einer vollständigen Gesundung.