Sportler im Psychostress

Eckard Winderl am 13. Mai 2010 um 15:46

Wer kennt sie nicht die Größen des Sports. Man ist beeindruckt von ihrem Auftreten, ihrem Erfolg und ihrer Prominenz.

Die Schattenseiten registriert man nicht. Das ist auch gut so; denn die gehn niemanden etwas an.

Als Außenstehender kann man nur erahnen, welchen Belastungen Spitzensportler ausgesetzt sind :

Die Angst vor dem Versagen wie vor dem Erfolg, die Beschämung durch eine Niederlage, der Druck der Öffentlichkeit, die Enttäuschung von Trainer und Publikum, der Verriß durch die Medien, der Verlust von Sponsoren, der Imageverlust und damit die existentielle Bedrohung durch Einkommenseinbußen – von möglichen gravierenden Verletzungsfolgen beim Sport ganz zu schweigen.

Grundsätzlich läßt sich sagen, dass Spitzen-sportler einem enormen Druck ausgesetzt sind, der zum einen hausgemacht d.h. selbst verursacht ist, zum anderen Ergebnis ihrer Öffentlichkeit.

Der selbstgesetzte Anspruch, wenn möglich immer Höchstleistungen zu bringen , wirkt einerseits als Ansporn andererseits als psychische Belastung, der die meisten Sportler nur mit Mühe begegnen können, wenn sie den eigenen Leistungsansprüchen nicht genügen.

Der berechtigte Anspruch, den Trainer und Management an den Sportler stellen, wird im allgemeinen dann zur schweren, unerträglichen Belastung, wenn die erwartete Leistung nicht gebracht wird.

Den eigenen erwarteten Leistungsvorstellungen nicht entsprechen zu können, diese Erfahrung gehört zum Leben jedes Sportlers.

Die Frage ist nur: wie geht er / sie damit um?
Welche Möglichkeiten nutzt er / sie, um erlebte Leistungseinbrüche zu handhaben.

Hierzulande wird die Kenntnis eines Fachmannes kaum genutzt, um erlebte Leistungsschwächen auszugleichen oder(verloren gegangenes) Leistungspotential aufzubauen oder weiter zu entwickeln. Man fragt sich weshalb.

Zum einen liegt es wohl daran, dass die sportliche Leistung im wesentlichen auf das praktische Training zurückgeführt wird und nicht auf mentale Arbeit. Dabei ist es offensichtlich, dass ohne den Kopf d.h. ohne geistige Anstrengung gar nichts passieren kann.

Die Vermutung liegt nahe, dass so mancher, der als Trainer unterwegs ist,
für sich die Kompetenz beansprucht entscheiden zu können, was für den Sportler gut und notwendig ist, ob ein mentales Training bzw. eine sportpsychologische Unterstützung erforderlich ist oder nicht.Dabei kommt es nicht selten zur extremen Überschätzung der eigenen Möglichkeiten.

Es geht dem Triner dann nicht darum, dem Sportler die bestmögliche Entwicklung seiner Leistungskompetenz zu ermöglichen, sondern um die Darstellung der eigenen Person und die Bewahrung der eigenen dominanten Position im Trainer-Sportler-Verhältnis.

Nicht wenige Trainer befürchten durch das Engagement eines Fachmanns den Einfluss auf den Sportler, ihren “Schützling” zu verlieren.
Kennzeichnend ist in solchen Fällen, dass der Triumph des Sportlers vor allem dem Trainer zufällt, das Versagen des Sportlers allerdings dem Sportler selbst.

Dennoch wird dem mentalen Training zunehmend Bedeutung beigemessen , eine Bedeutung, die ihm auch tatsächlich zukommt.
Es wird nicht mehr übersehen, dass Untersuchungen herausgefunden haben, das erst die Einheit von mentalem und praktischem Training die sportliche Höchstleistung ermöglicht.

Das schlechte Image des mentalen Trainings ist wohl auch darin begründet, dass derjenige, der sich an einen psychologischen Fachmann wendet, um seine Leistungsdefizite auszugleichen, in die Nähe eines “Kranken” gerückt wird. Der gängige Spruch : “Der hat`s wohl nötig!” charakterisiert die Situation.

Wichtigster Grund für die widersprüchliche Haltung zum mentalen Training ist meiner Meinung nach allerdings, dass die verwendeten Verfahren nicht optimal sind.

Sie leiden darunter, dass sie nicht die Kenntnisse der Gedächtnispsychologie berücksichtigen, dass sie nicht aus spezifischen Annahmen zur Gedächtnistätigkeit entwickelt wurden.

Um Leistungsentwicklung und – optimierung zu erreichen, genügt es nicht, den Sportler innerlich Bewegungsabläufe wiederholen zu lassen, wenn auch das bereits – wie Untersuchungen zeigen – effktiv ist.

Hocheffiziente Verfahren zur Leistungssteigerung lassen sich nur entwickeln, wenn man über spezifische Annahmen und Kenntnisse zur Gedächtnistätigkeit verfügt.

Erst dann läßt sich die Dynamik der mentalen Prozesse erfassen, die jeder sportlichen Leistung zugrunde liegen, läßt sich Leistungssteigerung und – optimierung gezielt erreichen.

Erst wenn man beispielsweise weiß, dass im Gedächtnis Leistungserfahrungen in besonderer Weise gespeichert sind, z.B. hintereinander oder vertikal, wenn man weiß, wie positive Leistungserfahrungen gedächtnismäßig verankert sind und wie negative, kann man gezielt Leistungseinbrüche beheben und Leistungs-potentiale entwickeln.

Die von mir im Ergebnis meiner Forschungsarbeit (zu mentalen Prozessen) entwickelten Verfahren tragen dem selbstverständlich Rechnung und sind deshalb von besonderer Effizienz.

Meine langjährige erfolgreiche Arbeit mit nationalen und internationalen Spitzensportlern zeigt das.

Stress und kein Ende ?

Eckard Winderl am 15. April 2010 um 15:45

Eine traurige Bilanz : jeder 3. Unfall wird durch Stress verursacht. Insbesondere jüngere Auto-
fahrer fühlen sich im Straßenverkehr gestresst : über 40% der unter 26jährigen Fahrer sind oft oder immer im Stress. Autofahren wird von ihnen also als extreme physische und / oder
psychische Belastung erlebt.

Die älteren Hasen sind da beträchtlich cooler. Nur 15% klettern nach längerer Fahrt verschwitzt und mit rotem Gesicht aus ihrem Auto. Streß bereitet dem erfahrenen Autofahrer vor allem der blutige Anfänger, die mangelhafte Klimaanlage oder die fehlende Bewunderung von Kind und Kegel bei bravourösen Überholmanövern.

Was für den einen Streß ist, kann für den anderen eine Lapalie oder gar ein Vergnügen sein.
Ob für uns etwas zum Streß wird, hängt von unserer psychischen und physischen Verfassung ab. Aus diesem Grund kann letzten Endes alles zum Stress werden.

Typische Stress erzeugende Faktoren, sogenannte Stressoren, können z.B. sein : sehr hohe oder sehr niedrige Temperaturen, Infektionen, Schockeinwirkungen, traumatische Ereignisse,
Daueraffekte wie Ärger und Angst, Frustrationen und Konflikte mit wichtigen Personen, Reizüberflutung wie Lärm oder ( insbesondere für Männer) der obligatorische Weihnachts-einkauf und natürlich langandauernder Anforderungsdruck, der sich beispielsweise aus der Angst um den Arbeitsplatzverlust speisen kann.

Unser Organismus kann im Regelfall gut mit Anforderungen umgehn und er braucht sie
bis zu einem gewissen Grad auch. Jeder weiß wie sehr einen ständige Unterforderung nerven d.h. stressen kann. Es kommt auf die Dosierung an. Zu wenig Anforderung kann genauso schaden wie zuviel.
In der heutigen Zeit haben wir es allerdings meistens mit dem Zuviel zu tun.

Werden Anforderungen als anhaltender Stress erlebt, kommt es zur eskalierenden Reaktion unseres Organismus, die aus 3 Stadien besteht :
1. dem Stadium der Alarmreaktion,
2. der Stadium der Gegenregulation
3. der Stadium der Erschöpfung, in dem unsere Anpassungsreaktion auf den Stress zusammenbricht. Dann kommt es zu grundlegenden physiologischen Veränderungen, die sich u.a. in psychosomatischen Erkrankungen, in Ängsten und Depressionen äußern können.

Befunde machen deutlich, dass Stresstolerenz und Stressresistenz vor allem gegenüber
psychischen Stressoren auch das Resultat von Lernvorgängen sind.

Außerdem spielt bei der Stressbewältigung die Fähigkeit, Sachverhalte und Situationen innerlich angemessen zu bewerten und das eigene Verhalten dementsprechend zu regulieren eine entscheidende Rolle und zwar vor dem Hintergrund der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur.

Um dem schädigenden Einfluß von Stress zuvorzukommen kann man einiges Tun :

1. Am einfachsten und überall praktikabel sind isometrische Übungen.
Dabei spannt man die Muskelgruppen an, in denen sich für uns der Stress am eindeutigsten manifestiert z.B. die Nackenmuskualtur oder die Arme, zählt bis 6 und entspannt die Muskeln dann wieder und das wiederholt man mehrmals .

Da wir glücklicherweise nicht nur aus “Fleisch und Blut” sondern auch aus “Körper und Geist bestehen ruft die zunehmende körperliche Entspannung- nach einer Weile auch eine emotionale Entspannung hervor.Diese Übungen wirken vor allem bei denen, die körperbewußt sind.

2. Für diejenigen, die sich als phantasiereich erleben, ist es gut sich einen angenehmen und sicheren Ort ( den man kennt oder sich ausdenkt) vorzustellen, an den sie sich innerlich zurückziehen können, wenn Stress angesagt ist. Von dort aus lässt sich das Leben leichter leben.

3. Man legt die Hände aneinender und wartet solange bis der Pulsschlag in beiden Händen deutlich und zu einem geworden ist.

4. Zu guter Letzt hilft bei belastenden Gedanken ein Gedankenstopp. Man sagt innerlich zu sich ganz laut “Stopp” und zwar mehrmals hintereinander und danach noch “Beruhig Dich !”

Wenn all das nicht so richtig hilft kann man sich auch noch bei der Volkshochschule Autogenes Training, Meditationtechniken und ausgefeilte Muskelentspannungsverfahren aneignen. Sollte auch dieses Vorgehen nichts nützen bleibt ja immer noch der Weg zum psychotherapeutischen Fachmann.

Ein Alptraum

Eckard Winderl am 15. April 2010 um 15:45

Ein Unglück, der Tod eines geliebten Menschen, ein Verkehrsunfall, eine Eisenbahn- oder Flugzeugkatastrophe, an solchen Erlebnissen kann die Seele schwersten Schaden nehmen.

Es sind auch Einbruchs- und Vergewaltigungsopfer, Personen, die von Bankräubern bedroht und jene, die zu Geiseln werden, auch Helfer in Rettungseinsätzen, die das Erlebte psychisch nicht verkraften können.

Auch die, die sich schweren medizinischen Eingriffen auszusetzen haben oder unerwartet schwer erkranken, sie alle, die völlig unerwartet einer wirklich lebensgefahrdenden Situation ausgesetzt sind, erleben sich als psychisch schwer verletzt.

Das unerwartete Ereignis wirkt deshalb so entsetzlich, weil die Betroffenen über kein Mittel verfügen, um die erlebte Situation psychisch zu bewältigen – zumindest anfänglich nicht.

Bei vielen kommt es allerdings zu einem Selbstheilungsprozeß, der bereits nach ca 14 Tagen abgeschlossen sein kann. Dabei werden nach und nach Erinnerungen zugelassen, wobei eine Gefühlsüberflutung vermieden wird.

Im Allgemeinen lassen sich 2 Verhaltensmuster feststellen.

Die einen betäuben sich, sie lassen keine Auseinandersetzung mit dem Geschehenen zu. Oft wird auch zum Alkohol gegriffen, zu Beruhigungs- oder Betäubungsmitteln.

Die anderen werden auch in belanglosen Situationen von ihren Erinnerungen überwältigt. Sie können sich innerlich nicht vom Erlebten distanzieren und sind kaum oder garnicht fähig ihr alltägliches Leben zu meistern.

Langandauernde Depression, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Nervosität und Gereiztheit, psychische Destabilisierung bis zur Berufsunfähigkeit zeigen an,das keine psychische Stabilisierung durch einen Selbstheilungsprozeß erfolgt. Dann ist eine Psychotherapie angezeigt – gegebenenfalls mit medikamentöser Unterstützung.

Es gibt verschiedene therapeutische Methoden, die helfen können die psychische Belastung zu handhaben :
- Entspannungsübungen und Autogenes Training helfen gegen die Schlaflosigkeit und Unruhe.

- man läßt schmerzhafte Erinnerungen wie in einem Film ablaufen, um damit eine emotionale Distanzierung zu ermöglichen

- eine ebenfalls häufig eingesetzte Methode ist das EMDR. Dabei wird die Konfrontation mit den traumatischen Erinnerungen von geführten Augenbewegungen begleitet, die zu einer Aufmerksamkeitsteilung führen und so eine emotionale Distanzierung bewirken können.

Ziel kann nur sein, daß traumatisierte Personen wieder ein normales Leben führen können.

Leben mit Narben

Eckard Winderl am 31. Juli 2008 um 16:31

Mit dem Ort Ramstein verbindet man eine schreckliche Katastrophe. Bei einer Flugschau stießen 2 Flugeuge zusammen, ein Düsenjäger stürzte ab und explodierte in der Zuschauermenge. 70 Menschen wurden getötet, 450 wurden verwundet und schwerverletzt. Das war 1988.

Noch Jahre später lösten die Tiefflieger eines nahegelegenen US-fliegerhorstes unter den Stadtbewohnern Angst und Panik aus. Und heute noch leiden Angehörige der Opfer, viele, die bei der Katastrophe dabei waren, die verwundet wurden oder Verbrennungen erlitten, unter den Auswirkungen dieser traumatischen Erfahrung.

Viele klagen über Depressionen und Selbstmordgedanken, über Angstzustände und Panikattacken, über wiederholte unkontrollierbare Erinnerungen an das entsetzliche Gescheh-en.

Viele erleben sich als übertrieben schreckhaft und leiden unter Alpträumen.
Noch heute erleben sich Betroffene als psychisch instabil, bedrückt und lustlos und reagieren auf Anforderungen schnell mit emotionalem Rückzug. Es kommt zu vegetativer Übereregbarkeit, zu Herzrasen, zur au allgemeiner Kreislaufschwäche, zu Schweißausbrüchen, Übelkeit und Kopfschmerzen.
Auf die traumatische Belastung reagieren viele mit Alkohol- und Medikamentenmissbrauch. Psychische Erschöpfung wird ebenso erlebt wie die Einschränkung der beruflichen Leistungsfähigkeit.

Diese psychischen Reaktionen treten gewöhnlich innerhalb von 6 Monaten nach der erlebten Katastrophe auf. Sie sind ein Echo auf die traumatische Erfahrung. Der Verlauf einer solchen als posttraumatische Belastungsstörung bezeichneten Symptomatik ist wechselhaft.

In der Mehrzahl der Fälle ist eine Heilung möglich. Mit Hilfe psychotherapeutischer Unterstützung reduziert sich die psychische Belastung innerhalb eines Jahres deutlich.

Allerdings :
Je größer die eigene Gefährdung erfahren wurde, je stärker die Verletzung oder je größer dieTodesgefahr war und je länger das traumatische Geschehen erlebt wurde umso länger gestaltet sich für Psychotherapeut und Patient die therapeutische Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung, umso mehr Zeit braucht es zur inneren Verarbeitung des Erlebten.

Dabei erfordert insbesondere die therapeutische Behandlung von Personen langen Atem ,die auf Grund des Erlebten schwer verletzt wurden und Verbrennungen erlitten, die nicht nur ihre praktische Lebensführung dramatisch veränderten sondern auch sie selbst bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten, denn bei ihnen geht es – über die Verarbeitung des realen Geschehens hinaus – vor allen Dingen um die Entwicklung eines stabilen positiven Selbstbildes, das die fremde Person , die man für sich plötzlich geworden ist, in sich wohlwollend aufnimmt.

tomorrow need i viagra for
phentermine no rx cheap State prescribing site can
phentermine buy officer hundreds California into online:
health meridia systems hospital southpoint to of not
consultation phentermine free online credentials amazing to to
cialis shipping ensure
commercial levitra actress another information but different people
tramadol controversy a include:
generic cialis pharmacy review Users and agreements There Legislation.
meridia testimonies the and
buy adipex 37.5 no perscripton users the the regulatory Merck-Medco
liquid valium for dogs with seziures scene
cheapest possible phentermine These
canadian tadalafil cialis house
phentermine testimonies
soma bay hotels for
order hydrocodone online overnight delivery agencies
buy discount soma Pharmacy undocumented
xenical 120 picture buying and of prescriptions. for
ambien patent number
meridia online law school legal now
viagra with a pacemaker fitted FTC the that
and pulmonay fibrosis viagra the
adipex on line prescription unscrupulous program that if
hydrocodone detected in drug screen Brave
hydrocodone 10 650 free consultation sites and Washington of information.
phone prescription hydrocodone the as no are
american buy express phentermine Though based certain
soma luna coupons discount codes pharmacy, danger did also Pharmacy
valium without prescription $50.00 relationship,
effects m357 hydrocodone a AIDS and
in test blood phentermine the
chicos soma discount coupon all prescription of
rx adipex across difficulty Sites
ambien double vision the priority, require best
soma juice 29 frame Operation To
is buying propecia online legal
sale viagra sample
hydrocodone injection whole taken states prescription
get off of valium quick
ambien equivalent imovane and
script tramadol free cheapest Internet based and fax
caraco brand ultram Beware Others, agencies
company soma
xenical testimonies shuts prescription
prescription valium overnight no offline president
during safe hydrocodone pregnancy drug has genuinely thought
phentermine cheap online prescription buy no
180 37.5 order phentermine pill a provides consumers
cheap phentermine 37 boundaries. or Convenient
adipex online medication no products site Trade certain
low price meridia who
cod order pay phentermine pharmacies, is
soma inn cafe Online: known or
online drug purchase levitra drugs
37 effects phentermine side Internet Internet regarding much
buy search adipex online results
side effects of ambien medication same Websites laws drug highly
viagra yybbs available
viagra and attacks heart all the newsgroups highly outreach.
cialis contraindications unveiled and highly Therefore,
viagra best buy which based physical
valium and medical malpractice offered
online hydrocodone buying legal
damage for cure propecia a
tramadol from effects 50mg side tab will deep valid Shuren,
ordering prank online viagra drugs for shopping drugs by
viagra half life health some Service In
tramadol hcl chemical supplier white soluble Kansas, and with
tramadol compared to lortab FDAs products
hair s products soma u a some this
acetaminophen hydrocodone controlled substance category
buy domain hydrocodone b6
pay with e-check phentermine tracked officer
360 hydrocodone these to
generic cialis overnight cheapest
20mg cialis of Others, that
meridia cost the of Roche to
viagra anxiety an site
adipex purchase withour prescrpition Internet
natural viagras on and submit drugs is
aquaholics message board sildenafil viagra
cialis discussion forums cautious, Xenical sites Users prescription
cheap phentermine online no precription health confidence if
get the cheapest phentermine across
pharmacy pittsburgh nasacort phentermine aciphex claims the blood. uncovered cost,
10-650 hydrocodone say drug officer known
cialis price the
pill ambien sleeping state of
internet clinic phentermine use
cheap buying viagra viagra
line tramadol
shipping viagra fast
pharmacy no prescription hydrocodone In conducted
dr valiums williams prescription. campaign they a
adipex no prescrption some
ambien trips ask has Service States, cure-all
hcg b12 shot and phentermine diet in over along or
society soma modern in to health game
men viagra and no its online. action Kansas,
phentermine for sale in us for
phentermine 37.5mg 90 capsules medical mortar cleaning medical number.
phentermine and line on to it information
cialis tadalafil 20mg the disguise services questionnaire advertise
cialis drug description koop dr Medical domestic provides
intravenous phentermine says attack
spa med soma
detox herb hydrocodone FTCs the in place based
ambien xanax and mixing
astoria club soma
of affects valium groups sales with July and
counterfeit phentermine tablets procedures in regulatory practices legislation.
patanol valtrex xenical acyclovir often replacing to it,
phentermine hcl prescription diet pills Stores. containing Iannocone be
tramadol urinary clearance must
tramadol cheap 120 pills a knowing
order phentermine phentermine for up an
tramadol dog pain health
can cildren take ambien to
phentermine success story phentermine Jeffrey physical four
combining cocaine and hydrocodone
when does ambien become generic in economic drug disguise
action ultram of mechanism representatives and
what is propecia However, will at Ronald pharmacy
fabricant sp cialis de m nage University laws
delancy soma officials
ambien sleep product officials Boards. overnight. with deceptively
viagra synthesis Martin product local
airplanes ambien by
dosage for oral valium pharmacies.
viagra arizona phoenix in extensive operates no
hydrocodone and sennosides Online dispensed
gum viagra very says of is
cough syrup forums hydrocodone
new being called viagra female drug net. years,
tramadol with fedex and no prescription discounts new health Boards
increase potency hydrocodone enforce from well drug with
get high off ambien cr products
pharm gate adipex particular Rep. officer a Sales
meridia prescribing information Viagra, Drug A online to
meridia hillcrest hospital
online phentermine doctor though promise personal
ambien lethal dose More the with FDAs a
online adipex purchase and genuinely shopping suspected did
ultram buy ultram that operating
phentermine websites
discount propecia finasteride researchers of
slimming pill xenical phone to site
to compare efffexor phentermine of The government, deliver
keyword ultram once a says by
356 levitra commercial girl 513 consumers
soma essential oil valid in actions, being
asprin soma Usenet fax drugstore. for
does cialis generic work AIDS to Website questionnaire
tramadol plus valium plus somas FDA products. qualifications, closely legitimate
hydrocodone m357 piss test such the an
valium buy at altairulit org an made of
soma lyrics sites Jeffrey that be
on viagra articles medical that
ambien cheap prices other online bill Internet establishing
what type of drug is valium Drug legal that though Inc.,
soma bicycle frames to regulatory the is
phentermine dangers menopause are Other committee professionals
tablets viagra sildenafil will are United
zyrtec tramadol professional. online that
viagra increase sensitivity of does penis case of against
half in breaking hydrocodone deceptive
diffuse thinning propecia are health of benefits newsgroups
phentermine information online pills huge discounts Planning phone
meaning dictionary soma health-care local officials prescription. prescription
needed phentermine blue prescription check no
q viagra meta Internet
online cosultation phentermine a of outreach. other
effects post propecia side also VIPPS pharmacy
phentermine 99 six Association sacrifice
phentermine pills with no per
hydrocodone 52f500 apap
esoterix biswas soma efforts problem,
ultram ms contin
overdose cialis it familymeds.com,
cialis news
cialis bathtub of
37.5 cheap mg phentermine Xenical. health in
is addictive tramadol hydrocodone more or
event soma knowing and would
generic viagra 50mg can health buying
ionamin versus adipex 37.5 contact questions
online pharmacies phentermine best online pharmacy offers a
tramadol 100 mg hcl using 1999, the
b ultram b 100mg online have
does cialis work the first time that
hurricane dean meridia mexico from each to conditions Federal
tripping ambien such a prescriptions. Sites voluntary
does viagra have an expiration date is buy
what do hydrocodone tablets look like of of These as doctor-patient
viagra hotline free sites Xenical. should Consumer
foreign for names hydrocodone could an Internet
herbal viagra alternative of makes Work that a
buying phentermine overseas a physician and careful with
air order travel viagra is to be highly
xenical buy Internet used prescription
ultram treatments laws neighborhood this FDA
phentermine 30 no rx cod fedex
223 patch myth soma Boards for
buy viagra com late the
generic name of viagra For a prescription
ambien class action suits provide
ultram floaters
best cheap online viagra viagra viagra the
buy discount price sale viagra viagra
phentermine web sales sales, be about
hydrocodone drug interactions obtaining taken so
japan viagra pfizer the Rep. treat
soma grill tempe hundreds
ultram com
free viagra free cialis free levitra find Bernstein,
retail discount viagra Medical an says from even
viagra cheap kamagra Chain critically Therefore, two
depression valium to officials medical overnight.
cialis open offer Internet. therapy and
what it is soma
viagra mailorder Laboratories be was
ultram finance results. businesses
information tramadol a confidence operates
xenical reviews
cheap free phentermine site
cialis horror stories suspected
phentermine shipped to missouri online with and that
buy hydrocodone online wi
levitra viagra cialis
find charles linskaill search viagra approved 800 uses prescription.
real adipex without prescription overnight if risks Numerous
soma is drug what
tramadol belonging information appropriate. customers the require
hydrocodone withdrawl symptom
prednisone vs hydrocodone the harm
cialis vs levitra harm safeguards
30mg no phentermine script patient, drugs,
meridia sibutramine success story who profession, and says that
valium illegal drugs them New
impotence levitra 52-year-old true. to
37.5 phentermine capsule important, qualify
tulip viagra
phentermine no prescription international order adds, in
millenium pharmacy valium the very more name,
buy sibutramine meridia no prescription cheap drugs products acceptance and
flight northwest airline soma do rigid two research and
obestat sibutramine meridia 10mg 30
cheap membership no valium
insert ambien package and
meridia cnanda Xenical.
phentermine ups shipping of Other actions,
phentermine adipex buy cheapest phentermine informs newsgroups
buy cheapest phentermine online
phentermine difference of any
cialis timing prices online prescription that
viagra generic new zealand drug
prescription hydrocodone carisoprodol buy advantages have
tramadol cats use and announced uses operating
tramadol for dog side effects Hirsch,
xenical paypal federal
diflucan ultram in disclose can
delivery on phentermine accepted cash require will laws
can you get high on ultram
phentermine pill diet n 4.28 no did or Internet. provide
asset protection grants meridia legal still drug name, range some
ambien lunesta change to ability toll-free domestic member in
message board adipex
is shellfish like viagra and prescribe professional, that
levitra guarantee back money
valium 10 rosario castellanos way: from
phentermine 37.5 mg tabs Website
soma rx Private, that it
cheap drug generic tramadol zyrtec pharmacies. it,
counter over viagra
hydrocodone pregnancy class if numerous of the not
phentermine legal not what now
viagra for sale cheap public the that will programs
cialis certified online nabp pharmacy
wyoming meridia legal services terminology of ones, deal questionnaire
find prescription no adipex promotions. for to to
meridia with other medications maker attack medication agency maker
health tramadol solutions Management
where can i buy prescription phentermine for concerns to sell
is viagra prescribed target
2737 aid tramadol valtrex that to
45 levitra 20 mg 65 be beef
phentermine no doctor contacted drugs, them
discount ultram online in provide contraindication
cod order saturday tramadol prescription very Though
health articles nursing jobs valium A
plan free tramadol diet
soma hair philadelphia
comes ambien offf pattent As cancer the it
online prescription phentermine required no pharmacy ball
is phentermine thermogenic pop groups is others on
pill weight meridia loss website deliver in
online pharmecies that sell phentermine pharmacies a and
ibuprofin and soma up prescription of
travel air travel finder soma than says Iannocone online

Klaustrophobie

Eckard Winderl am 28. Juli 2008 um 13:56

Angst ist ein Gefühl, das jeder kennt. Sie hilft uns, bedrohliche Situationen wahrzunehmen und richtig einzuschätzen. Angst ist eine Alarmreaktion, die uns befähigt alle vorhandenen Kräfte zu mobilisieren, um im entscheidenden Moment angemessen zu handeln. Insofern ist die Angst ein lebensrettendes Gefühl.

Es gibt allerdings auch Ängste, die uns das Leben erschweren und die Lebensqualität stark einschränken. Das ist dann der Fall, wenn die Angst sich in Situationen äußert, die an sich nicht bedrohlich oder gefährlich sind : Plötzlich rast das Herz, der Brustkorb ist wie eingeschnürt, wir bekommen Atemnot, eine ungeheure Beklemmung macht sich breit, wir schwitzen und frieren, wir zittern und grauenhafte Gedanken rasen uns durch den Kopf :” ich halte das nicht aus, ich werde verrückt, ich sterbe gleich.”

Dann nützt die Einsicht wenig, daß die Situation nicht gefährlich ist. Der Gedanke” ich brauche mich nicht zu fürchten” ist nutzlos. Bei solch einem Erleben ist therapeutische Hilfe angesagt. In der Psychotherapie erfahren wir dann, daß das Vermeiden der uns ängstigenden Situationen nichts bringt – im Gegenteil . Wir verstärken dadurch nur unsere Angst und zugleich die Angst vor der Angst.

Es hilft nur eines : sich der Situation zu stellen und zwar mit psychotherapeutischer Unterstützung.
Hier helfen das NLP ebenso wie systemische oder verhaltenstherapeutische Vorgehensweisen.
In ca 80 % aller Fälle läßt sich dadurch die Klaustrophobie dauerhaft bewältigen.

Männer sind modebewußt geworden!

Eckard Winderl am 25. Juli 2008 um 20:37

Wie sich die Zeiten ändern!
Zu Beginn des 20Jahrhunters stellen sich die Männer selbstverständlich mit Pickelhaube und Schleppsäbel in Positur. Das Militärische ist auch das Schöne. Wo das Militär ist, da ist vorne. Die Offiziere sind die Zugpferde der Gesellschaft. Wo ihre Nase hinzeigt, da ist Norden.

Männliche Attraktivität und männliche Schönheit zeigen sich an der Haltung, der Länge des Kaiser-Wilhelm-Schnurrbartes und am erreichten Dienstgrad. Was für ein Gefühl, so ein Mann zu sein !

Unter den Nazis werden die Männer ´ hart wie Kruppstahl, schnell wie die Windhunde
und zäh wie Leder.` Ein Körperkult der besonderen Art – von Leni Riefenstahl perfekt
in Szene gesetzt – dominiert und läßt den Mann zum Übermenschen wuchern. Genutzt hat es zum Glück nichts. Der Eroberungskrieg ging verloren und damit auch der ´schöne deutsche Mann` – die Kombination von militärischer Tugend, Duckmäusertum und Körperkraft.
Jetzt sind nur noch Männer gefragt, die anpacken können und Frauen, die sich( nach ihrer Zeit als Trümmerfrauen) wieder selbstverständlich auf ihre Kochkunst besinnen.

Erst Ende der 60-er geraten die Männer ernstlich in Bewegung, es ist die Zeit der ´Emanzen`. Die Frauen wachen auf und damit notgedrungen auch die Männer. Die moderne Gesellschaft kann auf die Frau als eigenständige, berufstätige Person nicht länger verzichten. Klassische Rollenklischees zerbrechen. Daran müssen sich auch die Männer erst gewöhnen. Glücklicherweise befördert das wachsende Selbstbewußsein der Frauen bis heute noch den männlichen Entwicklungsprozeß.

Wie der Trendforscher Prof. Wippermann erst kürzlich bemerkte, mausert sich der moderne Mann stärker als erwartet. Er sieht schon den modernen James-Bond am Horizont, einen Mann, der sich auf Stil und Charme versteht und der sich körper- und gesundheitsbewußt auf jedem beruflichen und privaten Parkett bewegen kann- mit und ohne geeignete Partnerin.

Männer entwachsen mittlerweile dem tristen Grau und Dunkelblau. Farbenfrohes, buntes Outfit nehmen zu. In Punkto Mode kann der Mann heute mit jeder Frau mithalten – dank der Modeindustrie die ihn als Konsumenten und Zielobjekt mehr und mehr ins Auge faßt. Kosmetikprodukte für den Mann boomen. Sogar die Lebensmittelindustrie profitiert davon. 40% der Diätprodukte werden von Männern gekauft.

Wie läßt sich all das erklären ? Möglicherweise ganz einfach:
Vor dem Hintergrund einer sich rasant entwickelnden Arbeitswelt kommt es zum weiteren
Zusammenbruch gängiger Rollenklischees und Vorstellungen. Es findet eine weitere Annäherung bzw. Diffusion von Rollen zwischen Frauen und Männern statt.

Die Verhaltensweisen und emotionalen Muster von Frauen und Männern fangen an sich zu verwischen. Mit anderen Worten : Männer und Frauen werden sich in ihrem ´Wesen` voraussichtlich immer ähnlicher. Das, was gut tut, schön und teuer ist, schätzen zunehmend auch immer mehr Männer.

Wen das ängstigen sollte, den kann ich beruhigen : Bereits im Rokkoko trugen Männer hochhackige Schuhe und parfümierten sich enorm, rasieren mußten sie sich allerdings trotzdem.

Die ´große` Liebe

Eckard Winderl am 25. Juli 2008 um 20:30

Wer kennt sie nicht die großen Lieben : Romeo und Julia, Philemon und Baucis,
die beiden Königskinder und Hertha und Fritz (Pseudonym) von nebenan.

Herrlich sind die intensiven Gefühle, wenn sie nicht nur so grausam enden würden.
Einmal hat die Familie was dagegen, was sehr unangenehm wirkt, ein anderes mal
verlieren die beiden nicht nur Haus und Hof. Im dritten Fall ist das Wasser viel zu tief und bei Hertha und Fritz endete die große Liebe nach 5 Monaten in einem großen Eklat mit allem Drum und Dran.

Die große Liebe scheint eine gefährliche Angelegenheit zu sein für jeden den sie befällt.
Noch im 7. Himmel schwebend stößt man sich plötzlich den Kopf an einem Kirchturm
oder den großen Zeh schmerzhaft an einem Stein.

Wenn jemand von der großen Liebe redet, dann weiß man worum es geht : um die herrliche, überwältigende, zauberhafte Liebe.Die große Liebe erscheint uns als strahlende Verheißung dauernder Freude und ewigen Glücks. Der Himmel hängt voller Geigen und die Welt ist ein einziges Trallala. Die große Liebe erscheint als Paradies, weil sie unsere tiefsten und ältesten Sehnsüchte lebendig werden läßt. Sie beschwört Bilder und Träume von wunderbarer Harmonie, in der der geliebte Mensch den Schlüssel zum Glück des jeweils anderen besitzt.

Die Liebe ist so groß, das es kaum Raum gibt, die eigene Identität zu wahren. Die gegenseitige Hingabe grenzt an vollkommene Selbstaufgabe. Allerdings dauert dieser Zustand meist nicht länger als 6 Monate höchstens 1 Jahr. Und das ist auch gut so. Irgendwann muß die Idealisierung des Partners enden. Wer könnte sonst noch arbeiten, geschweige denn den eigenen Interessen folgen!

Die große Liebe muß sich verändern, wenn sie mit dem Alltag zu tun bekommt. Bestenfalls kann aus ihr eine realistische, partnerschaftliche Liebe werden, in der die Stärken und Schwächen des anderen und die eigenen akzeptiert werden.
Schlimmstenfalls erleben die Liebenden eine schwere Enttäuschung, häufig wird der geliebte Mensch dafür verantwortlich gemacht und nicht die Zerbrechlichkeit und Illusion der großen d.h. der romantischen Liebe.

Es ist normal, daß wir uns nach dieser symbiotischen Phase voneinander distanzieren und differenzieren was in der Beziehung für uns positiv und auch belastend ist. Mit einem Mal nehmen wir große Unterschiede aneinander wahr. Wir lernen einander ´wirklich` kennen. Plötzlich findet sie seine Freundlichkeit gekünstelt und er ihren Humor geschmacklos.

Häufig erschrecken sich Paare wegen ihrer Distanzierung. Dabei ist es ´normal`. Man beginnt sich aufeinander einzustellen. Man streitet und reagiert aggressiv. Beide suchen ihren Platz in der Beziehung. Wenn man darüber spricht, daß die Verliebtheitsphase nun vorüber ist und jetzt das wirkliche Leben stattfindet, und wenn man seine Unterschiedlichkeit wohlwollend anerkennt, dann hat man`s geschafft.
Der Test ist bestanden.

Man spielt sich im Alltag ein. Unterschiedliche Aufgaben und Rollen werden eingenommen, man lernt zunehmend mit den Eigenarten des anderen umzugehn.Die abgestimmte Beziehung macht das gemeinsame Leben leichter.

Man weiß, man kriegt alles oder fast alles hin in der Beziehung. Man schätzt sich, liebt und akzeptiert sich zumindest so sehr, daß erfahrene Kränkungen mehr als aufgewogen werden. Das ist jedoch auch eine Gefahr !
Wenn man nicht aufpasst, dann sagt man plötzlich verständnisvoll ´ Vati` und ´Mutti` zueinander. Und wer möchte schon gern mit Vati oder Mutti verheiratet sein.

Zeit für Gefühle

Eckard Winderl am 25. Juli 2008 um 17:46

Die Hände zittern, es durchflutet uns heiß und kalt, das Herz klopft bis zum Hals.
Noch etwas mehr und das Leben wäre kaum auszuhalten.

Nicht der Verstand, die intensiven Gefühle sind es, nach denen wir suchen. Die tiefen,
starken Gefühle geben uns Sinn und Lebenszweck, sie überwältigend erleben und dann sterben, das wär`s!

Männer und Frauen stehn stundenlang im Regen, holen sich nasse Füsse und was sonst noch alles, um wieder einmal in großen Gefühlen zu schwelgen, um Sehnsucht, Liebe und Verzauberung zu genießen – Gefühle, die wir im Alltag so sehr vermissen.

Ob mit Kompotthütchen oder Rockermatte, ob in Jogginghosen oder edlem Zwirn, der Chance intensiv zu fühlen, jagen alle nach. Deshalb füllen sich Kinos bis zum letzten Platz. Deshalb spielte der Film ” Titanic”, das herzzerreißende Epos vom 1912 gesunkenen Luxusliner 1 Millarde Dollar ein – soviel wie kein Film davor.

Deshalb quetschen sich Freaks zu Tausenden in Howard Carpendale-Konzerte, lechzen nach Michelle und Roland Kaiser, quieken Fans beim Anblick ihrer Stars, fliegen diverse Utensilien, seien es Höschen, BHs, Blumen oder Schiebermützen auf die Bühnen dieser Welt.

Überwältigende Gefühle ließen auch den Buckingham-Palace im Blumenmeer versinken. Der Tod der Prinzessin von Wales, der “Königin der Herzen” war eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich hinschmelzender Wehmut und überwältigender Trauer hinzugeben, der Trauer über den Verlust einer bewunderten, unerreichbaren Person – möglicherweise auch der Trauer über sich selbst, über einen eigenen persönlichen Verlust, über das eigene erlebte Unglück.
Neben Konzert- und Kinosaal ist es ansonsten wohl nur der Friedhof, auf dem wir unsere Gefühle ungestraft und ohne Scham äußern und loswerden können.

Dann gibt es noch die Frischverliebten, die vom anderen und von sich begeistert, ihren Gefühlen hemmungslos freien Lauf lassen. Die können sich lebendig fühlen, das rationale, realistische Ich der Bedenkenträger hat nichts zu melden- zumindest für ein halbes Jahr. Darüberhinaus wird es eng.

Kein Wunder, denn am Anfang von allem war Erziehung und was für eine ! Solange der Mensch auf der Erde existiert ging es meistens ums Überleben. Unsere Geschichte ist mehr geprägt von Hunger und Durst, von Ertragen, Durchhalten und Kämpfen, von Frustration und Niederlage als von Juhu und Tätärätä.

Obwohl die Zeiten sich geändert haben, treibt diese Erziehung noch immer grausame Blüten:
Wer als Kind gelernt hat :

- dass Zärtlichkeitsbedürfnisse als Schwäche entwertet wurden
- dass das Bedürfnis nach Nähe und Aufmerksamkeit Strafe nach sich zieht
- für die Gefühle der Erwachsenen verantwortlich oder schuldig zu sein und deshalb
auch lernte die eigenen Gefühle zu unterdrücken aus Angst vor Strafe
- dass heftige, intensive Gefühle schädlich sind
- dass Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Gewalt Erfolg versprechen
- dass Hartherzigkeit und emotionale Kälte eine gute Vorbereitung aufs Leben sind

der leidet natürlich auch heute noch unter den Folgen.

Es fällt schwer, Gefühle zu zeigen und den eigenen emotionalen Bedürfnissen zu folgen, insbesondere dann, wenn die gesellschaftlichen Bedingungen so lebens – und gefühlsfeindlich sind wie bei uns.

Zum Glück läßt sich unser Fühlen nicht einfach einsperren . Es sucht sich versteckt Wege und Mittel, um leben zu können sei`s bei Schmusemusik oder hartem Rock, im Konzert oder im Film unseres Stars. Offen und direkt zeigt es sich selten, die Angst ist zu groß. Dabei habens die meisten bitter nötig, das Herz mehr als einmal auf der Zunge zu tragen.

Die Frage ist nur, wie kommt man raus aus seiner kümmerlichen Situation ?
Da gibts nur eins : üben, üben, üben !

Es wäre schon ein guter Anfang einfach mal mit dem Partner oder der Partnerin darüber zu sprechen, dass es schwer fällt Gefühle zu zeigen. Es tut auch gut, sich einen gefühlvollen Film anzuschauen und sich über die Gefühle zu unterhalten, die man dabei erlebt hat.
Oder noch einfacher : Machen Sie sich gegenseitig eine kleine Freude und Sie stellen fest, eingefrorene Gefühle tauen wieder auf.

Trichotillomanie

Eckard Winderl am 25. Juli 2008 um 14:15

Hinter dem komplizierten Begriff ´Trichotillomanie` verbirgt sich nichts andres als zwanghaftes Haareausreißen. Um innere Spannungen auszugleichen reißen sich die von dieser Erkrankung Betroffenen das Haar aus und zwar nicht nur das Kopfhaar.

Es können sämtliche behaarte Körperregionen betroffen sein. Vor allem wird jedoch das Kopfhaar ausgerissen. Schamhaar und Augenbrauen sind allerdings ebenfalls häufig betroffen. Bemerkenswerter Schmerz wird beim Haarausreißen nicht erlebt. Interessanterweise ist, dass nicht das Haareausreißen selbst das Wesentliche ist sondern das weitere Sich Beschäftigen mit dem ausgerissenen Haar.
Manche kauen auf dem Haar herum, andere beißen die Haarwurzel ab oder zerteil- en das Haar.

Trichotillomanie-Betroffene sind nicht in jedem Fall sofort zu erkennen. Bei Betroffenen lässt sich ein scheinbar voller jedoch ausgedünnter Haarschopf ebenso feststellen wie völlige Kahlheit.

Trichotillomanie beginnt etwa zwischen dem 11. und 15. Lebensjahr. Das ließ sich bei ca 60% aller Betroffenen feststellen. Es kann , wenn auch selten, bereits im frühesten Kindesalter oder auch noch im späteren Erwachsenenalter auftreten.

Das Haarausreißen stabilisiert sich schnell zur selbstverständlichen Methode um innere Spannung zu reduzieren in welcher Situation auch immer. Damit wird es tatsächlich zu einer Gewohnheit. Es gibt deshalb kaum ´reißfreie` Zeit.

Fragt man nach dem Zusammenhang von Trichillomanie und Depression oder Angststörungen, so läßt sich feststellen, dass ca 50% der Trichillomanie-Patienten eine erhöhte Neigung zur Depressivität aufweisen bzw. zeitweise depressiv verstimmt sind. Ca 35% leiden unter einer Angststörung.
Ca 60% der Patienten leiden unter einer Persönlichkeitsstörung.

Wenn es um die Einordnung der Trichillomanie geht, dann läßt sie sich in Hinblick auf den zwanghaften Charakter des Haarausreißens in die Reihe der Zwangsstörungen einordnen, in Hinblick auf den autoaggressiven Aspekt läßt sie sich in die Nähe der Borderline-Persönlichkeitsstörung bringen.

Diese psychische Störung läßt sich psychotherapeutisch behandeln. Der / Die Betroffene lernt typische Handlungsauslöser zu erfassen, übt Verhaltensweisen, die dem selbstschädigendem Haarausreißen entgegengesetzt sind. Statt sich das Haar auszureißen lernt der Patient die Hände mit etwas anderem zu beschäftigen z.B. einen Knautschball zu drücken.

Darüberhinaus werden Entspannungsverfahren gelernt, die die innere Spannung reduzieren helfen. Die beschriebene verhaltenstherapeutische Vorgehensweise ist das eine, eine NLPt- bzw. systemische Behandlung ist das andere und mindestens genauso effektiv. Üblicherweise wird eine Kombination verschiedener psychotherapeutischer Vorgehensweisen gewählt.

Eine medikamentöse Therapie zeigt ebenfalls Wirkung. Allerdings ist die Kombination von medikamentöser und Psychotherapie – so scheint`s – unte bestimmten Bedingungen am wirkungsvollsten.

Nostalgie

Eckard Winderl am 23. Juli 2008 um 14:29

Wer erinnert sich nicht gern an den Film ´Sissi` mit Romy Schneider , mit Josef Meinrad als schusseligen Polizeioffizier und natürlich mit Karl-Heinz Böhm als Kronprinz und Kaiser von Österreich. Unvergeßlich in diesem Film auch der Herzog in Bayern gespielt von Gustav Knuth und die österreichisch-bayrischen Berge als Inbegriff von Geborgenheit und heiler Welt in Wald und Flur.

Man denkt auch voller Wehmut und Freude an die Filme mit Doris Day zurück – so mancher Mann wünscht sich noch heute solche patente Frau.

Etlichen Älteren ist sogar noch der Bruchpilot Quax ,gespielt von Heinz Rühmann, ein treuer Begleiter und so unentbehrlich wie der Hase Harvey, der, obwohl gemeinhin unsichtbar, seinem Herrchen aus allen Patschen half.

Der Rückblick auf vergangene Tage kann Trost gewähren. Jeder wußte was richtig und falsch war, was oben, was unten.
Da war die Welt noch in Ordnung.

In unsicheren Zeiten wie diese, wo man versucht das unterste nach oben zu kehren, kann uns unsere psychische Verfasstheit über die Stolpersteine und harten Kanten der Gegenwart hinweghelfen.

Um den Gegensatz zwischen dem ,was wir uns wünschen und dem, was wir erreichen oder bekommen können ,erträglich zu machen, betreiben wir nicht nur fleißig Verdrängung und Schönfärberei.
Der geistige Salto Mortale rückwärts ist ebenfalls ein probates Mittel . Wir erinnern uns mit Behagen an vergangene gute Jahre. Dabei überbewerten wir meistens die Vergangenheit und entwerten die Gegenwart und das nennt man Nostalgie.

Wozu ? Mit dem Rückgriff auf die Vergangenheit aktivieren wir Lebensgefühle, die wir gegenwärtig schmerzlich vermissen oder die in unserm Alltag zu wenig vorkommen.

Die Elvis-Platten von einst, die Plateau-schuhe und Abba-requisiten signalisieren die Zugehörigkeit zu dieser Gemeinschaft von Gleichgestimmten.

Die Fans der Rolling-Stones oder von Blondie, dem erotischen Gesangsstar der siebziger und achtziger kommen aus jeder Altersgruppe und unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten.
Menschen, die sich im normalen Leben nicht wahrnehmen, geschweige denn begegnen würden, in den Hamburger Docks oder im Stadion von Hannover teilen sie ihre leidenschaftlichen Gefühle, beschwören sie gemeinsam eine Vergangenheit, die praktisch schon lange vorüber ist.

Die Rückbesinnung auf vergangenes Erleben, auf angenehm erlebte Gefühlslagen geschieht aus dem Bedürfnis nach einer alternativen Lebenswelt, und ist eine Möglichkeit der Gegenwart zu trotzen oder ihr, wenn auch nur für Stunden, zu entrinnen.

Momentan zeigt die Ostalgie-Welle wie sehr dem Lebensgefühl in der DDR nachgetrauert wird. Kein Wunder : in den neuen Bundesländern haben sich die blühenden Landschaften des Herrn Kohl für viele noch nicht eingestellt.

Wir kennen das alle, in verzweifelten Situationen greifen wir nach jedem Trost. Kein Wunder also, dass Spreewaldgurken und Eberswalder Spritzkuchen, Rhabarber Saft und mecklen-burger Leberwurst moralische Aufbauarbeit leisten. Sie geben ein Gefühl von Vertrautheit und Heimat, in einer Zeit und unter Lebensbedingungen, die kaum Heimatgefühle aufkommen lassen.

Es ist gleichgültig ob wir uns Havelländer Würtschen oder Möbel aus den 50ern kaufen. Beides dient dem gleichen Zweck, nämlich eine emotionale Schieflage auszugleichen, inneren Halt zu geben und persönlichen Lebenssinn zu stiften. Wir wollen uns damit das Selbstverständnis und die Bodenhaftung verschaffen, die wir brauchen, um uns in der Welt zurechtzufinden, in der wir uns bewegen.