mentales-training

Mentales Training im Sport

Mit mentaler Kraft eigene Grenzen überschreiten.

Mentales Training im Sport

Mentales Training im Spitzensport und Leistungssport ist notwendig, weil Spitzen- und Leistungssport weit mehr sind als das Training von Kondition und Kraft, Technik und Taktik.

Spitzensport findet zuerst im Kopf statt. Das zeigen die Erfahrungen von Trainern und Sportlern. Durch kein noch so ausgefeiltes Trainingsprogramm allein lassen sich dauerhaft Höchstleistungen erzielen.

Die unterschiedliche Leistungsfähigkeit von Leistungssportlern läßt sich im wesentlichen nicht auf mangelnde Training, Übertrainiertheit oder fehlende Erfahrung zurückführen.

Ursache hierfür sind mentale Leistungslücken.
Aufgabe des modernen mentalen Trainings ist es, diese Lücken aufzudecken und zu beseitigen.

Das moderne Mentale Training umfaßt die Verfahren des klassischen Mentalen Trainings, Methoden der Ressourcenaktivierung, der Modellierung und Verinnerlichung von Leistungsstrategien, Selbsthypnose und Entspannungsverfahren.

Den Kern des mentales Trainings bilden allerdings Verfahren, die ich auf der Grundlage gedächtnispsychologischer Forschungsarbeit entwickelt habe.